Histoire & Géographie

Alles neu, neu, neu! in Afrika

Vier Jahrzehnte Kontinuität und Wandel in der sambischen Provinz

-

»Wenn doch alle Fachbücher so gut, flüssig, verständlich geschrieben wären! Ohne fachterminologische Prahlerei. Ohne statistischen Overkill. Stattdessen einfühlsam, selbstkritisch, ehrlich, ganzheitlich. Gut zu lesen und spannend wie ein Roman.« Wolfgang Schneider-Barthold »Eine der wenigen positiven Stimmen im allgemeinen Afrika-Lamento.« Prof. Bernd Leber »... spätestens die Staatsbesuche der Kanzlerin in Mali, Niger und Äthiopien im Frühjahr 2017 zeigten, dass der Entwicklungspolitik inzwischen ein großer Stellenwert ...

Muscat - Then and Now

Geographical Sketch of a Unique Arab Town

-

Hardcover halbleinen mit Schutzumschlag im Schuber mit Goldprägung + Extraschuber mit Beilagen 86 grafische Abbildungen, teils farbig, davon 13 in Übergröße zum Ausklappen; 5 Tabellen, 95 Fotos, davon 86 farbig. Beilagen in Extra-Schuber: 8 Luftbilder s/w mit Begleittext (39,6 x 20 cm) 6 große geographische Karten, teils farbig (64 x 46 cm) Limitierte Auflage The town of Muscat on the south-eastern edge of the Arabian Peninsula has a long and chequered history. Omani tradition as well as external influences have give...

Antisemitische Bruchstücke

Zehn Geschichten aus dem Dritten Reich

-

Der rote Faden, der die hier vorgestellten, essayistischen Texte durchzieht, liegt vor allem in den Begriffen, die immer wieder auftauchen. Was sind die »Nürnberger Gesetze« und was ist ein »Mischling ersten Grades«, was eine »Geltungsjüdin«, was eine »privilegierte Mischehe«; und was bedeutet »völkisch«, »deutsch-christlich« oder »gottgläubig«? Und was heißt »Innere Emigration«? Zur Klärung dieser für das Verständnis des Dritten Reichs generell wichtigen Begriffe werden von der Autorin Zeitzeugnisse, Romane und Botschaften...

Präsident Calvin Coolidge und der Armenische Waisenteppich

-

»Irgendwann entstand die Idee, einen großen Teppich zu knüpfen und ihn dem Weißen Haus zu übergeben, als Zeichen des Dankes für die Hilfe, die die Amerikaner den armenischen Waisen geleistet hatten.« Das Hilfswerk Near East Relief war Nachfolger des American Committee for Armenian and Syrian Relief, das 1915 auf das dringende Gesuch Henry Morgenthaus, des amerikanischen Botschafters in der Türkei, ins Leben gerufen worden war. Near East Relief stellte sich der Herkulesaufgabe, das Leben von mehr als einer Million Flüchtling...

Bernard Wittmann: Letters from Kurdistan 1954-1963

-

Bernard Wittmann: Engineer, family man, erstwhile concentration camp prisoner, and diligent writer of letters. In a time that appears closer to the era of carrier pigeons than that of the phone and yet is barely half a lifetime past, Wittmann built roads, bridges, and friendship in Iraqi Kurdistan. No sociological or historical bias and no political agenda gets in Wittmann's way to enter this alien society: He makes do with strong nerves, reading Karl May's adventure novels, and common sense to grasp and appreciate Kurdistan...

Wirtschaft, Politik und Raum

Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara

-

Die westsaharische Verflechtungsachse stellt eine bedeutende historische ›Brücke‹ zwischen dem mediterran-arabischen Nordafrika und dem subsaharischen Raum dar. An dieser Schnittstelle untersucht der Autor in seiner Habilitationsschrift aus einer jüngeren historischen Perspektive die politischen und wirtschaftlichen Interaktionen zwischen dem heutigen Marokko und Mauretanien und beleuchtet im Kontext globaler und regionaler Verflechtungen die räumlichen Zusammenhänge, die daraus resultieren....

Männer jagen, Frauen sammeln?

Der Weg einer Archäologin in den Orient

-

Die tägliche Forschungsarbeit mit ihren vielfältigen Anforderungen verlangt viel Nüchternheit und Disziplin. Wie viele Kollegen in anderen Wissenschaftsbereichen kommen auch die meisten Archäologen selten ins Schwärmen über ihre Arbeit. Das gilt auch für Eva Strommenger. Noch weniger scheinen Repräsentanten ihrer Generation dazu zu tendieren, ihre Arbeit als persönliche Sinnsuche darzustellen, oder auch nur für sich selbst so zu definieren. Das wiederum schließt nicht aus, dass für Eva Strommenger die Archäologie zur echten ...

Vom Zedernland zum Eichenwald

Erinnerungen eines rebellischen orientalischen Christen

-

Der Rat meines Großvaters an die Bäuerinnen seiner Gemeinde, sie sollen sich zu dem Weihwasser gegen die Mäuse eine Katze besorgen, öffnete mir schon als Kind die Augen für die Realitäten der Welt und förderte mein kritisches Denken. Der Kampf meines Vaters gegen die Willkür der Feudalfamilien in meinem Geburtsort Tannourin schärfte meinen Sinn für Mut und Selbstachtung. Das tragische Schicksal der Juden im zweiten Weltkrieg und die Tra­gödie des palästinensischen Volkes nach der Gründung des Staates Is­rael 1948 weckten in ...

Kasachstans Weg

-

Das Buch des Staatsoberhauptes handelt von den schwierigsten und von den schönsten Momenten in der jüngeren Geschichte Kasachstans. Jedes der neun Kapitel beleuchtet wichtige Schritte auf dem Weg zu einem jungen, unabhängigen Staat. Das ist zum einen die Arbeit an der Entwicklungsstrategie des Landes bis zum Jahr 2030, zum anderen der Prozess der Verabschiedung einer wirksamen Verfassung, der Beginn der Erschließung von Erdöl- und Erdgasvorkommen, die Einführung einer nationalen Währung und die Schaffung eines funktionierend...

Bernard Wittmann: Briefe aus Kurdistan 1954-1963

-

»Die Briefe aus Kurdistan gehören zu den besten Berichten und Erzählungen aus diesem Land.« (Süddeutsche Zeitung) »In der Unmittelbarkeit, unverstellten Lebendigkeit und Frische der Schilderung liegt der größte Wert dieses Bandes ... Wittmann schrieb frisch von der Leber weg, Briefe eben. So geraten seine Beschreibungen kurdischer Landschaften, Menschen, der Clans und der Gebräuche, des Klimas (...), der bürokratischen Hemmnisse und vieles mehr besonders eindrücklich. Wittmann war nicht nur ein wacher Beobachter, sondern au...

König ohne Reich

Rituale eines Königtums in Orissa

-

Zwar hat der 'König von Puri' jede politische Autorität über Land und Menschen verloren, doch nimmt er weiterhin an Festen teil, in denen das ideale Königtum geschaffen und repräsentiert wird. Im Mittelpunkt dieses Buches stehen 'dichte' Ritualbeschreibungen, die schon bald historischen Wert besitzen, denn es ist abzusehen, dass die Palastkultur in der hier beschriebenen Form nicht fortgeführt wird. Durch die Verarmung des Herrscherhauses haben die Feierlichkeiten an Pracht verloren und durch den Verlust der politischen Auto...

Schnittpunkt Sarajevo

-

Bosnien und Herzegowina zehn Jahre nach Dayton: Muslime, Orthodoxe, Katholiken und Juden bauen einen gemeinsamen Staat. »Ein faszinierendes Buch! Ich habe es gelesen wie einen der Romane, die den Leser gefangen nehmen und bis zum Ende der Geschichte nicht mehr loslassen. Erich Rathfelder beschreibt die Dichte und Komplexität der jüngsten Geschichte von Bosnien und Herzegowina nicht nur außerordentlich kenntnisreich, sondern auch mit offensichtlicher Zuneigung und sehr viel persönlichem Engagement.« (Ulrich Fischer)...

Wer sich maskiert, wird integriert

Der Karneval der Kulturen in Berlin.

-

Karneval und Wissenschaft: Kann das gut gehen? Sicherlich, viele Wissenschaftler haben sich karnevalesker Themen angenommen - aber haben sie auch Karneval gefeiert? Kerstin Frei bietet einen breiten Überblick über die noch junge Geschichte des Berliner Karnevals der Kulturen und ethnographiert den Veranstalter, die Werkstatt der Kulturen und zwei Akteursgruppen: Afoxé Loni und Fusion. Ihre teilnehmenden Beobachtungen sind in aktuelle Kulturtheorien über Weltstadt und Festivalisierung, Migration und Multikulturalismus, Vermit...

Anfänge einer Epoche

Ehemalige türkische Gastarbeiter erzählen

-

In Anfänge einer Epoche kommt die erste Generation türkischer Arbeitsmigrantinnen und -migranten zu Wort. Sechs Frauen und sechs Männer erzählen ihre Lebensgeschichten seit der Anwerbung als Gastarbeiter, von ihrer Ankunft, ihrer Arbeit und ihrem Leben in Deutschland. Das Buch lotet ein Stück Zeitgeschichte der Bundesrepublik Deutschland aus und ist ein besonderes Dokument für alle Beteiligten der Migrationsgesellschaft, nicht zuletzt für die betroffene Generation und ihre Kinder und Enkel. Zweisprachig deutsch-türkisch....

Nation der Oromo

-

...

Nomadismus Bibliographie

-

Die Bibliographie zum Thema »Nomadismus« enthält ein umfangreiches Regional-, Stichwort- und Namensregister und eine annähernd 8000 Titel umfassende Literatursammlung. Sie erschließt die wichtigste deutsche und internationale Literatur über Nomadismus bis 1992....

Nomaden - Mobile Tierhaltung

Zur gegenwärtigen Lage von Nomaden und zu den Problemen und Chancen mobiler Tierhaltung. 20 Beiträge diverser Autoren hrsg. und kommentiert von Fred Scholz

-

Nomadismus, eine jahrtausendealte Lebens- und Wirtschaftsform innerhalb des altweltlichen Trockengürtels, befindet sich schon seit langem im Niedergang. Die Ursachen dafür sind vielfältig, das Resultat ist überall gleich: Die freie nomadische Wanderung ist verschwunden. Nomaden, ehemals Herren der Wüste, sind seßhaft oder ziehen als Randseiter. Weite Teile der riesenhaften Areale ihrer ehemaligen Streifgebiete bleiben ungenutzt, andere werden überweidet und zerstört. Das Buch informiert über die Situation und Perspektiven (...