eBooks Sachbuch

ISBN 987-3-89930-113-7

Islamism - A New Totalitarianism

-

Many reasons justify the study of Isla­mism. ‘Isla­mism’, as a concept, is used by scho­lars, politi­cians and jour­na­lists with increa­sing frequ­ency. Like any other concept, ‘Isla­mism’ has a genea­logy and a history that, in a way, consti­tute its iden­tity. ‘Isla­mism’ has also become a scho­larly concept which is employed parti­cu­larly within political science, socio­logy, and anthro­po­logy. Isla­mism is first and fore­most an ideo­logy and as such, it should be treated and studied as we do with other political doctrines and ideo­lo­gies l...

ISBN 978-3-89930-312-4

Der missverstandene Koran

Warum der Islam neu begründet werden muss

-

Wer dieses Buch lesen will, muss nicht Islam­wis­sen­schaften studiert haben. Es ist es keine wissen­schaft­liche Arbeit, sondern ein Bericht über Wissen­schaft. Er stellt Theo­rien zum frühen Islam vor, die bisher noch als Außen­sei­ter­po­si­tionen gehan­delt werden. Jedoch ist anzu­nehmen, dass sich dies ändern wird. Experten fordern, dass euro­päi­sche Nicht­mus­lime endlich mehr über den Islam wissen sollten. Zum Lehr­plan werden die Epochen von Moham­meds Geburt über sein Wirken in Mekka und Medina bis mindes­tens zu den Kreu­z­zügen und de...

ISBN

Bernard Wittmann: Letters from Kurdistan 1954-1963

-

Bernard Witt­mann: Engineer, family man, erstwhile concen­t­ra­tion camp prisoner, and dili­gent writer of letters. In a time that appears closer to the era of carrier pigeons than that of the phone and yet is barely half a lifetime past, Witt­mann built roads, bridges, and friendship in Iraqi Kurdistan. No socio­lo­gical or histo­rical bias and no political agenda gets in Witt­mann's way to enter this alien society: He makes do with strong nerves, reading Karl May's adven­ture novels, and common sense to grasp and appre­ciate Kurdistan...

ISBN 978-3-89930-371-1

Islamische Philosophie und die Gegenwartsprobleme der Muslime

Reflexionen zu dem Philosophen Jamal Al-Din Al-Afghani

-

»Es liegt dem Autor daran aufzu­zeigen, dass die musli­mi­sche Welt auch in jüngerer Zeit immer wieder vor Fehl­ent­wick­lungen bewahrt werden musste – und konnte. So durch Persön­lich­keiten wie Jamal Al-Din Al-Afghani (1838-1897), der denn auch in diesem Buch eine heraus­ra­gende Rolle spielt. Die Lektüre führt nicht nur in isla­mi­sche Philo­so­phie ein, sondern auch in die Geschichte, Theo­logie und heutige poli­ti­sche Potenz des Islam und seine inner­kon­fes­sio­nellen Prob­leme. Aus gutem Grund ist das Buch dem katho­li­schen Professor Dr. H...

ISBN 978-3-89930-360-5

Islam und Islamkritik

-

Dieser Sammel­band vereint sieb­zehn Vorträge und Aufsätze Ghadbans, die jeweils ein Thema in der Tiefe behanden, zusammen aber einen weiten Über­blick zur Isla­m­in­te­grier­bar­keit verschaffen. - Kritik der Islam­kritik: eine Selbst­de­mon­tage - Euro-Islam oder Ghetto-Islam? - Der Euro-Islam – eine Bilanz - Das Kopf­tuch in Koran und Sunna - Tole­ranz und Into­le­ranz im Islam - Funda­men­ta­lismus und Islam - Menschen­rechts­fähig­keit trotz Abso­lut­heits­an­sprüchen? - Der Multi­kul­tu­ra­lismus als Ideo­logie der Desin­te­g­ra­tion - Kultu­relle Selbst...

ISBN 978-3-89930-368-1

Jenseits der Feuerwand

Armenien – Irak – Palästina: Vom Zorn zur Versöhnung

-

Muriel Mirak-Weiß­bach, geboren in den USA als Tochter arme­ni­scher Einwan­derer, wuchs in Neu-England auf und lebt gegen­wärtig in Deut­sch­land. Sie studierte bis Mitte der sech­ziger Jahre am Wellesley College engli­sche Lite­ratur, gewann 1966 ein Fulb­right-Stipen­dium nach Italien und blieb schließ­lich 15 Jahre in dem Land, faszi­niert von seiner Sprache, seinen Menschen und seinem reichen kultu­rellen Erbe. 1971 begann sie ihre Lehr­tä­tig­keit in Anglistik an der Univer­sität Mailand sowie der Univer­sität Bocconi in Mailand. Sie wurd...

ISBN 978-3-89930-325-4

Wird Deutschland islamisch?

-

Die Einschät­zungen zur Entwick­lung des Islams in Deut­sch­land reichen von Panik vor einer vermeint­li­chen syste­ma­ti­schen Unter­wan­de­rung und Isla­mi­sie­rung unserer Gesell­schaft auf der einen bis zu hart­nä­ckiger beängs­ti­gender Reali­täts­ver­wei­ge­rung auf der anderen Seite. Wer nicht die große Viel­falt des Islams in Deut­sch­land berück­sich­tigt und alle über einen Kamm schert tut den Muslimen ohne Zweifel Unrecht. Blau­äu­gig­keit aller­dings ist ein schlechter Ratgeber. Auf vielen Ebenen wird in Deut­sch­land für den Islam geworben, auch w...

ISBN 978-3-89930-369-8

Das Öl, der Islam, der Westen

-

Die alten impe­rialen Mächte und der aufst­re­bende Parvenü des globalen Kapi­ta­lis­mus – die Verei­nigten Staa­ten – hatten seit dem Beginn des 20. Jahr­hun­derts ein ökono­mi­sches Inter­esse am Nahen Osten: am Öl. Die Öl-Olig­ar­chen und ihre Nach­folger waren reale Gestalten eines gierigen Kapi­ta­lismus. Vor diesem Hinter­grund entstand im Nahen Osten ein im Grunde verständ­li­cher Anti-Okzi­den­ta­lismus, ein tiefes Miss­trauen gegen­über dem Westen. Der auf tönernen Füßen stehende libe­rale Moder­nismus kleiner nahöst­li­cher Eliten wurde desavou...

ISBN 978-3-89930-354-4

Das Selbstverständnis der Hisbollah

Libanon, Islam und die arabische Dimension in Hassan Nasrallahs Reden

-

Die Hisbollah ist im Westen in erster Linie durch ihre mili­täri­schen Ausein­an­der­set­zungen mit Israel bekannt. In den 1980er Jahren als Wider­stands­be­we­gung gegen die israe­li­sche Besat­zung gegründet, stellt sie heute eine der bedeu­tendsten poli­ti­schen Kräfte des Libanon dar. Das in ihrer Grün­dungs­zeit formu­lierte Ziel der Schaf­fung eines isla­mi­schen Staates ist zumin­dest rheto­risch in den Hinter­grund gerückt. Die Autorin unter­sucht die viel­fäl­tigen Ebenen der Iden­tität der Partei anhand von Reden ihres Gene­ral­se­k­re­tärs Hassan ...

ISBN 978-3-89930-333-9

Dschihadisten - Feldforschung in den Milieus

Die Analyse zu »Black Box Dschihad«

-

Der Sozial­for­scher Martin Schäuble zeichnet aufmerksam die Bio­­gra­fien von Daniel und Sa’ed nach: Ein deut­scher Konvertit, der einen Anschlag verüben wollte; und ein Paläs­ti­nenser, der ein Selb­st­­mor­dat­tentat ausführte. Im Unter­schied zu »Black Box Dschihad« analy­siert der Autor in seiner hier vorlie­genden Disser­ta­tion die Biogra­fien detail­liert. Wie sind die Brüche in Kind­heit und Jugend der beiden Personen zu bewerten? Was öffnet Menschen aus so unter­schied­li­chen Lebens­welten für die Dschihad-Ideo­logie? Welche Rolle spiele...

ISBN 978-3-89930-307-0

Wie ich Scheherazade tötete

Bekenntnisse einer zornigen arabischen Frau

-

Lieber Leser aus der west­li­chen Welt! Sei gleich vorweg gewarnt: Ich bin nicht gerade dafür bekannt, anderen das Leben leichter zu machen. Sollten Sie nach Wahr­heiten suchen, die Sie bereits zu kennen glauben, nach Beweisen, die Sie ohnehin in der Hand zu haben meinen, sollte es Sie danach verlangen, Ihre orien­ta­lis­ti­schen Sicht­weisen bestä­tigt oder Ihre antia­ra­bi­schen Vorur­teile gestärkt zu sehen, sollten Sie erwarten, einmal mehr das Schlaf­lied vom Kampf der Kulturen vorge­sungen zu bekommen, so hören Sie am besten hier und...

ISBN 978-3-89930-229-5

Islamischer Fundamentalismus - Von der Urgemeinde bis zur Deutschen Islamkonferenz

-

Eine Einfüh­rung in den isla­mi­schen Funda­men­ta­lismus. Seine Wurzeln in der Reli­gion, seine Ursa­chen und Ausprä­gungen in der Gegen­wart. - In welchem Maße ist der Islam als Reli­gion verant­wort­lich für seine Radi­ka­li­sie­rung? Welche Bewe­gungen sind heute best­rebt, die alte krie­ge­ri­sche Mytho­logie des Urislam wieder zu beleben, und verfolgen mit Vehe­menz das Inter­esse, eine abso­lu­tis­ti­sche Herr­schaft zu errichten? Dabei führt der Weg über Saudi-Arabien, den Finan­zier der Ausb­rei­tung einer Ideo­logie, Ägypten, den Ort, an dem diese ...

ISBN 978-3-89930-227-1

Weltuntergang bei Würzburg

-

Gabriele Wittek ist im Verständnis des Univer­sellen Lebens das größte Gottes­in­stru­ment nach Jesus von Naza­reth. Quali­tativ erstrahlt sie als die größte Prophetin aller Zeiten, also im prophe­ti­schen Verkünden auch bedeu­tender als Christus, weil das, was durch sie offen­bart wird, alles über­s­teigt, was jemals zuvor verkündet wurde und jemals danach verkündet werden wird. Stell­ver­t­re­tend für viele Auss­teiger schil­dere ich meinen Weg in die Sekte, mein Leben und später auch Leiden im Frie­dens­reich der Prophetin Gabriele Wittek im...

ISBN 978-3-89930-220-2

Wenn sie Mütter werden...

Medea und die Frauen des Mittelmeeres

-

Tragi­sche Mütter der grie­chi­schen und römi­schen Mytho­logie, blutrüns­tige arabi­sche Prin­zes­sinnen der voris­la­mi­schen Ära, gewöhn­liche beherr­schende und kastrie­rende Mütter: Sie alle bergen die symbo­li­schen Fähig­keiten in sich, Schaden zu stiften und Tod zu bringen. Zwar finden sich diese Charak­te­ris­tiken auch in anderen Kulturen, aber zwischen den Mittel­meer­frauen einer­seits und asia­ti­schen oder nordi­schen Frauen ande­rer­seits lässt sich nicht wirk­lich eine Gleich­ar­tig­keit heraus­s­tellen. Matri­ar­chinnen, Stief­mütter, Matronen, ...

ISBN 978-3-89930-228-8

Da'wa - Der Ruf zum Islam in Europa

-

Da'wa - welche Ideo­lo­gien stehen hinter diesen »Einla­dungen zum Islam«? Wird hier zum multi­re­li­giösen und multi­kul­tu­rellen Mitein­ander einge­laden oder ist das Ziel, Europa lang­fristig in einem isla­mi­schen Gottes­staat zu verwan­deln? Entwi­ckelt sich hier ein neuer, mode­rater, euro­päi­scher Islam oder handelt es sich um auf das lokale Publikum zuge­schnit­tene Propa­ganda? Wie sind die Veröf­f­ent­li­chungen moderner euro­päi­scher Isla­misten wie Tariq Ramadan einzu­schätzen, und welche Wurzeln teilen sie mit radi­kalen Schriften von Yussu...

ISBN 978-3-89930-222-6

Von der Saat der Worte

-

Wer Hrant Dinks Texte liest, sieht gleich, dass er im guten Sinne ein Radi­kaler war. Die Texte erzählen davon, dass eine andere Welt möglich ist. Er sprach über Kopf­tuch und Kurden­pro­blem, über die Türkei und die Euro­päi­sche Union und natür­lich über die Arme­nier. Die Texte dieser Auswahl stammen fast aussch­ließ­lich aus der von Dink gegrün­deten Zeitung AGOS und wurden zwischen Mai 1996 und Januar 2007 verfasst. Hrant Dink schrieb nicht nur Berichte, Kommen­tare und Analysen. Sehr gerne schrieb er Geschichten, die sich zuge­trag...

ISBN 978-3-89930-207-3

Bernard Wittmann: Briefe aus Kurdistan 1954-1963

-

»Die Briefe aus Kurdistan gehören zu den besten Berichten und Erzäh­lungen aus diesem Land.« (Süddeut­sche Zeitung) »In der Unmit­tel­bar­keit, unver­s­tellten Leben­dig­keit und Frische der Schil­de­rung liegt der größte Wert dieses Bandes ... Witt­mann schrieb frisch von der Leber weg, Briefe eben. So geraten seine Besch­rei­bungen kurdi­scher Land­schaften, Menschen, der Clans und der Gebräuche, des Klimas (...), der büro­k­ra­ti­schen Hemm­nisse und vieles mehr beson­ders eindrück­lich. Witt­mann war nicht nur ein wacher Beob­achter, sondern au...

ISBN 978-3-89930-221-9

Das Otto-Suhr-Institut und der Schatten der Geschichte

Eine andere Erinnerung

-

Vierzig Jahre nach dem Jahr 1968 nimmt der Streit um die Bedeu­tung dieses Jahres und das heißt der Studen­ten­be­we­gung für die poli­ti­sche Kultur der Bundes­re­pu­blik immer schär­fere Formen an. Die Beiträge zu dieser Debatte reichen von blinder Partei­nahme bis zu besin­nungs­loser Denun­zia­tion. Umso wich­tiger ist es, die Stimmen jener, die damals aktiv waren, in ihrer Herkunft, ihren Motiven und ihrer poli­ti­schen Praxis möglichst unver­s­tellt wahr­zu­nehmen. Die jetzt von Hajo Funke, er lehrt poli­ti­sche Wissen­schaft am Otto-Suhr-Insti...

ISBN 978-3-89930-108-3

Schnittpunkt Sarajevo

-

Bosnien und Herze­go­wina zehn Jahre nach Dayton: Muslime, Ortho­doxe, Katho­liken und Juden bauen einen gemein­samen Staat. »Ein faszi­nie­rendes Buch! Ich habe es gelesen wie einen der Romane, die den Leser gefangen nehmen und bis zum Ende der Geschichte nicht mehr loslassen. Erich Rath­felder besch­reibt die Dichte und Komple­xität der jüngsten Geschichte von Bosnien und Herze­go­wina nicht nur außer­or­dent­lich kennt­nis­reich, sondern auch mit offen­sicht­li­cher Zunei­gung und sehr viel persön­li­chem Enga­ge­ment.« (Ulrich Fischer)...

ISBN 978-3-89930-203-5

The Spectrum of Islamist Movements

-

The Al-Ahram Center for Political and Stra­tegic Studies (Cairo) intro­duces this study series of Isla­mist move­ments with a novel and feli­ci­tous taxo­nomy of the Isla­mist spec­trum. Several well-known groups, influ­en­tial works and thin­kers are scru­ti­nized in detail and - a rare excep­tion not only for an English-language work - have their practice and world­view cautiously juxt­a­posed with main­st­ream orthodox Islamic posi­tions. This book does not only provide data about its subjects, which would make it one of many: more crucially,...

ISBN 978-3-89930-158-8

Der weibliche Raum in der Migrationsliteratur

-

Weit mehr als die Hälfte der Mensch­heit ist mehr­spra­chig oder lebt in einer mehr­spra­chigen Umge­bung. Migra­ti­ons­li­te­ratur ist daher keine Nischen­li­te­ratur, sondern ein wich­tiger Bestand­teil der Gegen­warts­kultur. Das Buch verg­leicht die Raum­bilder in drei Romanen von Irena Brezna, Emine Sevgi Özdamar und Libuse Moni­kova. Die Auto­rinnen setzen sich mit Mecha­nismen der Ausg­ren­zung und Einsch­lie­ßung, der Zuge­hö­rig­keit und Fremd­heit ausein­ander. Unter welchen Voraus­set­zungen ist eine selbst­be­stimmte Gestal­tung des Raums möglich?...

ISBN 978-3-89930-192-2

Topographie des Außenseiters

Türkische Generationen und der deutsch-deutsche Wiedervereinigungsprozess

-

Die Auswir­kungen des Mauer­falls auf die türki­sche Community in Berlin und Deut­sch­land. »Einwan­derer, die sich nun gefäl­ligst hinten anstellen sollten - waren sie doch jetzt die Migranten auf der Suche nach einem besseren Leben, die den Westen, seine Demo­k­ratie und Gesell­schaft nicht kannten. Sie sollten sich den Erwar­tungen der Mehr­heits­ge­sell­schaft anpassen, und aus türki­scher Sicht bestand die Mehr­heits­ge­sell­schaft aus West­deut­schen und Türken. Was bringt Çils Unter­su­chung? Sie kann helfen, Iden­ti­täts- und Inte­g­ra­ti­onsfra...

ISBN

Für Volk, Land und Thora

-

...

ISBN 978-3-89930-150-2

Tariq Ramadan und die Islamisierung Europas

-

In den Medien streitet man darüber, ob Ramadan Tradi­tio­na­list oder eher Islam­re­former sei. Ist er Isla­mist, Salafit, Sala­fi­re­former oder Libe­raler? Die Beant­wor­tung dieser Frage durch die hier vorge­legte Ausein­an­der­set­zung mit Ramadans Schriften ist entschei­dend für die Einschät­zung seiner Posi­tion in Bezug auf Inte­g­ra­tion, Isla­mi­sie­rung, Menschen­rechte und Demo­k­ratie....