Mondher Sfar

Mondher Sfar Wie authentisch ist der Koran?

Wie authentisch ist der Koran?

Eine historisch-theologische Studie

Übersetzung: Alfred Laßotta

Verlag Hans Schiler
Sprache: Deutsch
1. Auflage ()
Gebunden, 188 Seiten
ISBN 9783899301779
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
28.00 € 

In den Einkaufswagen

Mondher Sfar steht der muslimischen Doktrin über die Echtheit des Korans und die Unveränderlichkeit des Textes kritisch gegenüber. Er führt dafür mehrere Gründe an: Der Koran selbst behauptet, dass er nur eine Kopie eines anderen authentischen Textes ist, der im Himmel aufbewahrt wird, aber für Menschen unzugänglich ist. Gott verlautbart, dass er sich erlaubte, Ausdrücke des Textes zu ändern, dass er sogar seinen Propheten mit falschen Versen inspirierte, dass er selbst mehrdeutige Verse eingeführt hat. Auch befasst sich der Koran mit zahlreichen, spezifischen Fragen über die persönliche Beziehung zwischen dem Propheten Mohammed und seinem politischen, religiösen, sozialen und familiären Gefolge, was – im Gegensatz zur orthodoxen muslimischen Lehre – die temporäre, nicht ewige Natur des Korans unterstreicht. Die detaillierte Studie zeigt auch, dass der aktuelle Text Spuren vieler Änderungen und Einschübe trägt.

Mondher Sfar, 1950 in Tunis geboren, lebt seit 1974 im Pariser Exil. Sein Studium an der Sorbonne schloss er mit einem Diplôme Supérieur in Geschichte und einer Promotion an der Philosophischen Fakultät ab. Er spezialisierte sich seither auf die vergleichende Anthropo­logie der Religionen des Nahen Ostens.