Esmail Kho’i

Esmail Kho’i Am Fenster der Erinnerung

Am Fenster der Erinnerung

Übersetzung: Kurt Scharf

Verlag Hans Schiler
Sprache: persisch, Deutsch
1. Auflage ()
Broschur, 154 Seiten
ISBN 9783899303391
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
18.00 € 

In den Einkaufswagen

zweisprachig persisch-deutsch

Seine Verse enthalten zum einen Teil erotische Dichtung von betörender Sinnlichkeit, zum anderen sind sie voll scheuer, keuscher Zärtlichkeit, etwa im Gedanken an die Tochter verfasst. Daneben kreisen sie immer wieder in anrührender Weise um die Themen Exil und Anpassung sowie die Forderungen, welche unsere Zeit an uns stellt. So fragt er sich und uns, was »zeitgemäß« ist und was »unzeitgemäß«, was »Sein« und was nur »Dasein« oder »Wesen« ist, wie man seine Wortschöpfung ‘hastan’ übersetzen könnte. Seine Lyrik ist bald nostalgisch, bald zornig, hier liebevoll und da kühn, aber nie nur beschaulich und erbaulich.

Mit dem 2. Coburger Rückert-Preis (2010) wurde nicht nur ein Dichter für sein Lebenswerk geehrt, der dem großen deutschen Poeten und Orientalisten sicherlich gefallen hätte, sondern auch der Neubeginn der persischen Lyrik gewürdigt, die im vorigen Jahrhundert mit einer über tausendjährigen Überlieferung brach, sich aus der Starre einer allzu verehrten und dadurch beengenden dichterischen Tradition befreite und dabei Werke von großer Schönheit schuf, die das iranische Volk in einer uns kaum vorstellbaren Weise zu begeistern vermochten.