Rocío Cerón

Rocío Cerón Nudo Vortex

Nudo Vortex

Gedichte

Translation: Hakan Özkan

Schiler & Mücke
Language: Spanish, German
1. Edition ()
Klappenbroschur, 72 pages
ISBN 9783899303933
Availability: next-day delivery
16.00 € 

Add to Shopping Cart

Rocío Cerón (* 1972) ist eine der bedeutendsten mexika­nischen Dichterinnen ihrer Gene­ra­tion. Sie verbindet Poesie mit Klang­experimenten, Perfor­mance und Video. Ihre Galaxy Projects: tons of body, voice, sonorities and image wur­den international auf­ge­führt, u.a. im Instituto Cer­van­tes in Berlin, in London und Stock­holm, im Centre Pom­pi­dou in Paris und dem Southbank Centre in Lon­don.

»Den Werken der mexikanischen Poetin Rocío Cerón gelingt ein Kunststück: sie schillern extravagant, sind ehrgeizig, komplex und eigenwillig, und häufen doch unentwegt Brisanz an, ja, ich hatte sogar oft das Gefühl, dass sie möglichst nachhaltig Zeugnis ablegen, auf möglichst viel hinaus oder es zumindest andeuten wollen; ihre Intensität ist nicht nur die Intensität der sprachlichen Verdichtung, des sprachlichen Spiels, sondern zielt aufs Körperliche, Historische, Konfliktgesättigte.« Timo Brandt, Signaturen

Der einzig mögliche Ort wohnt der Sprache inne, ist die Sprache und mit ihr die unabänderlichen Konstruktionen einer experi­men­­tellen Berufung. Alles Schreiben ist dies in sich selbst, es ist nie zu viel, um sich zu erinnern.
Die schönste Erfah­rung, die wir ma­chen können, um das Ge­dächt­nis zu formen (es wieder­zu­erlangen), hat direkt mit der Welt zu tun, die mit Wahrneh­mungen und Ideen verwoben ist; ein immaterieller Knoten und Strudel ist in Akti­vie­rungen, visuellen und klang­lichen Land­schaften verankert, die ohne die Stimme, den Körper und seine Vielfältigkeit nicht zu einer erneuerten Vision der Gegen­wart gelangen würden. Wir sind Körper und Sprache und nicht selten Bilder von Galaxien und unseren eigenen Verstümme­lun­gen.